Unzählige Grünflächen, eine moderne Innenstadt, der Charme der Altstadt und natürlich kurze Wege. Es gibt unzählige Dinge, die die Kleeblattstadt so liebenswert machen. Doch: Was gibt es noch zu entdecken? Wir haben für dich 7 Dinge, die du an Fürth liebst, aber vielleicht noch nicht realisiert hast. 

1.
flussdreieck_sonnenuntergang

Idyllisches Flussdreieck

Unweit vom Fürther Rathaus lädt das Flussdreieck an schönen Tagen zum Verweilen ein. Der Mehrgenerationenspielplatz ist nicht nur für die Kinder ein besonderes Highlight. Gemütliche Abendstunden bei einer Partie Schach verbringen, oder die Gedanken beim Sonnenuntergang inmitten der herbstlichen Spiegelungen im Wasser schweifen lassen?Das sind echte Geheimtipps, die du an Fürth lieben wirst, aber bisher noch nicht realisiert hast.

2.
wald_pilze

Natur pur im Fürther Stadtwald

Du brauchst einfach mal eine Auszeit von Allem? Dann ist der Stadtwald definitiv ein Ort, den du an Fürth lieben wirst. Ganz gleich, ob alleine, mit Freunden oder der Familie. Du entscheidest selbst. Es gibt zwei Waldlehrpfade, einen Trimm-Dich-Pfad, zahlreiche kleine versteckte Wanderwege und mit dem Felsenkeller und der Alten Veste auch zwei gemütliche Einkehrmöglichkeiten.

3.
kneipe

Kneipen und Co.: Der Charme der Gustavstraße

Es gibt kaum Einheimische aus Fürth, die die Gustavstraße nicht lieben. Eine gemütliche Kneipe reiht sich an die nächste. Egal zu welcher Tageszeit. Ein Besuch in der Fürther Gustavstraße lohnt sich immer. Im Herzen der kleinen (aber feinen) Fürther Altstadt findet ihr alles, was das Herz begehrt. Egal ob Restaurants, Kneipen, Cafés, Bücherläden oder kleine Boutiquen – in der wohl berühmtesten Straße Fürths kommt wirklich jeder auf seine Kosten.

4.
bicycle-1209682_1920

Auf der Suche nach Heilquellen

Schon mal was von der König-Ludwig-, Gustav-Adolf-, Espan-, oder Kleeblattquelle gehört? Nein? Na dann solltest du in Fürth eine kleine Heilquellen-Erkundungstour machen. Der Rundweg hat eine Gesamtlänge von ca. 8,8 Kilometern und dauert in etwa zwei Stunden. Weitere Infos und auch eine Variante für Radfahrer findet ihr im Info-PDF auf “Fuerth.de”.

5.
1200px-Solarberg_10_2010

Ganz oben: Solarberg

Wer Lust auf einen romantischen Sonnenuntergangsspaziergang hat, sollte am besten auf einen Tag mit klarem Himmel setzen. So kann man vom Fürther Solarberg in Atzenhof über Fürth sogar bis hin zur Nürnberger Burg und noch viel weiter blicken! In den kälteren Monaten solltet ihr euch auf jeden Fall gut einpacken. Direkt über dem Kanal und in luftigen Höhen werden die Ohren schnell kalt!

6.
Alleebrücke_Fuerth

Quasi immer um die Ecke: der Pegnitzgrund

Im Pegnitzgrund ist’s wirklich immer schön! Ob im Winter zum Schlittenfahren oder im Sommer zum Verweilen auf den weiten Wiesen. Einfach deine Lieblingsmenschen und einen großen Picknickkoffer einpacken, Fahrrad, Hund und Leine schnappen und deinen neuen Lieblings Place-To-Be in Fürth entdecken!

7.
torah

Auf Spurensuche: Jüdisches Leben in Fürth

Wusstest du schon, dass Fürth früher auch als fränkisches Jerusalem bezeichnet wurde? Nein? Na dann wird es höchste Zeit, eine kleine Tour zum Thema “Jüdisches Leben in Fürth” zu machen. Erste Anlaufstelle ist hier das Jüdische Museum zwischen Rathaus und Feuerwache. Von September bis Dezember 2021 finden übrigens in Fürth verschiedene Veranstaltungen zum Thema “1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland” statt. Infos zu den Veranstaltungen findet ihr auf dem Internetportal der Stadt Fürth.

Es gibt also viele Dinge, die du in Fürth liebst, aber noch nicht realisiert hast. Du hast selbst noch Geheimtipps, die es in Fürth zu entdecken gibt? Dann schreib uns doch eine Mail anredaktion@deinfuerth.de oder auf Facebook!