Tagsüber trübes Wetter, abends wird es früh dunkel und am Morgen kommst du nicht aus dem Bett – das ist der Alltag im Winter. Ein Gefühl von Müdigkeit, Antriebslosigkeit, schlechter Laune und allgemeiner Unzufriedenheit sind Anzeichen für das jährlich wiederkehrende winterliche Stimmungstief.

Der Grund dafür? An den dunklen Tagen trifft zu wenig Tageslicht auf die Netzhaut, wodurch das Hormon Melatonin ausgeschüttet wird. Du wirst Müde. Gleichzeitig fehlt dem Körper das Glückshormon Serotonin, was Antriebslosigkeit und depressive Verstimmung zur Folge hat.

Doch schlechte Laune muss nicht sein, denn wir zeigen dir 7 Tipps, wie du das Stimmungstief ganz leicht überwindest und gut gelaunt durch die kalte und dunkle Jahreszeit kommst. 

1
ein-spaziergang-in-Fürth

Ein Spaziergang durch Fürth

Im Winter verbringt man viel Zeit drinnen und wenig Zeit draußen. Da kann einem schnell mal zu Hause die Decke auf den Kopf fallen. Ein kleiner oder großer Spaziergang kann Wunder bewirken und dir einen ordentlichen Energieschub verleihen. Packe dir doch eine Thermoskanne mit heißem Tee ein und schon kann es losgehen! Egal ob bei einem Abstecher zum Wildschweingehege im Fürther Stadtwald, einmal quer über den Wiesengrund oder nur eine Runde um den Centaurenbrunnen am Bahnhofsplatz – die frische Luft tut immer gut. 

2
verwöhnprogramm-für-zu-hause-Badewanne

Verwöhnprogramm für zu Hause

Auch zu Hause kannst du wunderbar abschalten. Nimm dir Zeit für dich und lass die Hausarbeit einfach mal liegen. Wohlig warmes Wasser in die Badewanne einlassen, prickelnden Badezusatz einrieseln lassen, Duftlampe aufstellen, Entspannungsmusik einschalten und ganz entspannt bei Kerzenschein eine Auszeit nehmen. Da gehen selbst die größten Sorgen baden. Als krönenden Abschluss nach dem Bad die Kuschelsocken und deinen flauschigsten Pyjama anziehen und mit einer Tasse heißem Tee in der Hand ein gutes Buch auf der Couch lesen. 

3
helfen-und-etwas-gutes-tun-in-fürth-hände

Helfen und damit etwas Gutes tun

Anderen zu helfen, vertreibt nicht nur Trübsal, sondern gibt dir zusätzlich auch noch ein gutes Gefühl. Deine Hilfe kannst du ganz einfach bei der Initiative „Fürther helfen“ anbieten oder du wählst bei der „Ehrenamtsbörse“ vom Landkreis Fürth ein bereits eingetragenes Inserat aus. Du kannst zum Beispiel die Einkäufe von der älteren Dame nebenan erledigen, den Hund von den Nachbarn ausführen oder Kinder bei den Hausaufgaben unterstützen.

4
kreativität-bunte-farben

Erwecke den Künstler in dir

Mit bunten Farben lässt sich am besten die trübe Stimmung bekämpfen. Lass deiner Kreativität einfach mal freien Lauf und du wirst sehen, wie schnell sich deine Laune verbessert. Du kannst ganz klassisch Zeichnen, Stricken, die Wohnung neu gestalten oder aber mit den letzten Urlaubsfotos eine Bildergalerie erstellen und so in Erinnerungen schwelgen. Es kann dir auch helfen, die eigenen Gedanken in einem Tagebuch von der Seele zu schreiben oder den Liebsten mit handgeschrieben Briefen eine Freude zu bereiten. Egal welches Projekt du dir vornimmst, am Ende kommt bestimmt etwas Schönes dabei raus.

5
markus-spiske-Lq--OvaORRQ-unsplash

Ein Wintermenü zaubern

Bei einem kleinen Ausflug zum Markt kannst du die benötigten Zutaten aus regionaler Herkunft einkaufen und nebenbei noch frische Luft tanken. Anschließend gemeinsam mit der Familie oder dem besten Freund oder Freundin ein leckeres Wintermenü kochen, bringt dich bestimmt auf andere Gedanken. Wer nicht groß auftischen möchte, kann sich auch mit einem selbst gemixten vitaminreichen Smoothie was Gutes tun und obendrein noch das Immunsystem stärken.

6
eine-person-die-joggt

Aktiv durch den Winter

Sport macht den Kopf frei und gibt dir Motivation für den ganzen Tag. Auch wenn es am Anfang Überwindung kostet, findest du bestimmt eine Sportart, die dir Spaß macht und mit guter Musik oder einem interessanten Podcast fällt die der Start sicherlich leichter. Bei einer Runde joggen durch den Stadtpark oder zu Hause bei einer Yogasession kannst du dich so richtig auspowern.

7
ein-schreibtisch-zum-lernen

Erweitere deinen Horizont

Neues zu lernen, sich weiterzubilden und produktiv zu sein, bringt Abwechslung in deinen Alltag und stärkt dein Selbstwertgefühl. Du kannst die digitalen Angebote deiner Stadt nutzen, zum Beispiel findest zu beim Bildungsportal Fürth vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten in verschiedenen Kategorien. Teste und erweitere dein Wissen bei einem Museumsquiz über die Fürther Stadtgeschichte, lerne eine neue Sprache, ein neues Instrument oder nimm an einem online Kurs teil.

Mit diesen Beschäftigungen hat die Winterdepression keine Chance mehr – die kalte und dunkle Jahreszeit kann ruhig kommen.