Das neue Jahr kommt näher und näher. Vielleicht fragst du dich, welche guten Vorsätze es für das Nächste gibt? Neben den Klassikern, wie mehr Sport machen, gesünder leben, das Rauchen aufhören, etc., gibt es auch noch viele andere gute Sachen, die du dir für das nächste Jahr vornehmen kannst. In diesem Artikel findest du 7 Vorsätze. 

1
brief-an-dein-zukünftiges-ich-vorsatz

Einen “Brief an Dein zukünftiges Ich” schreiben

Wie fühlst Du dich gerade, was sind deine Ziele? Wo siehst Du dich in zehn Jahren? Was liebst Du an deinem Leben gegenwärtig am meisten? Schreib alles auf ein Papier, füge vielleicht ein aktuelles Foto bei und packe alles in ein Kuvert. Vergiss nicht das aktuelle Datum. Schreibe nun das Jahr auf den Brief, in dem Du ihn wiederbekommen möchtest.
Jetzt gibst Du das Kuvert deiner besten Freundin, oder deinem besten Freund, deinem Bruder, deiner Schwester, oder einem anderen Menschen, dem Du vertraust. Eines können wir jetzt schon versprechen. In zehn Jahren wirst Du dich freuen, von deinem alten Ich zu lesen. Ein Vorsatz für das neue Jahr, der seine Mühen garantiert wert ist.

2
neue-orte-entdecken-vorsatz

Neue Orte entdecken

Neues Jahr? Neue Orte entdecken! Ein super Vorsatz für die Seele und die Gesundheit. Es muss nicht immer eine Fernreise rein. Auch eine Radtour in Deutschland mit den besten Freunden, eine Wanderung durch die unterfränkischen Weinberge, oder Spaziergänge in den Nachbarstädten Erlangen und Nürnberg laden dazu ein, die Seele für eine kurze oder lange Zeit baumeln zu lassen und den eigenen Horizont zu erweitern.

3
familie-besuchen-vorsatz

Die Familie öfter besuchen

Sie liebt dich bedingungslos und ist immer für dich da. Deine Familie. Egal ob Mama, Papa, Bruder, Schwester, Oma, Opa, Tante, Onkel, Cousin, oder Cousine. Familienzeit ist doch die Zeit, die dich am meisten stärkt. Nimm Dir für das neue Jahr vor, deine Familie mehr zu besuchen. Auch wenn es manchmal nicht ganz einfach ist. Zeig den Menschen, die du liebst, wie sehr Du sie schätzt. Und das geht am besten mit gemeinsamer Zeit. Es muss nicht immer lang sein. Und auch, wenn Du mal im Stress bist, eine viertel Stunde telefonieren ist immer drin!

4
ausmisten-vorsatz

Alles Ausmisten

Um frei von alten Lasten ins neue Jahr zu starten, tut es gut, alte Dinge auszumisten. Und es ist gar nicht so schwer. Stell dir die Frage, was du in diesem Jahr kaum, bis gar nicht gebraucht hast. Brauchst Du diese Sachen wirklich noch? Nein? Na dann weg damit!
Das heißt nicht, dass Du alles wegwerfen sollst. Anlaufstellen für Sach- und Kleiderspenden sind beispielsweise Hilfsorganisationen und Gebrauchtwarenhöfe. Vielleicht ist das Ausmisten deines Kleiderschranks ja auch ein Anlass für die nächste Kleidertauschparty mit deinen besten Freundinnen und Freunden?

5
Tupperdosen-zurückbringen-vorsatz

Endlich die Tupperdosen zurückbringen

Egal, ob von Oma, von Freunden oder vom Arbeitskollegen. Fremde Tupperdosen und Aufbewahrungsmittel, wie Einmachgläser und Co. landen nicht selten in deiner Küche? Dann haben wir einen perfekten guten Vorsatz für dein neues Jahr, um zukünftig den nervigen Fragen der Oma, wann Du denn “endlich die Dosen wieder mitbringst!?”, zu entgehen:
Direkt nachdem Du den Inhalt der Dosen verzehrt hast, alles abspülen (Deckel nicht vergessen) und gleich in den Rucksack packen, sodass Du sie gar nicht erst zuhause vergessen kannst.

6
date-mit-dir-selbst-vorsatz

Mehr Zeit für Körper und Geist

Der Alltag wird immer schneller und oft fehlt die Zeit, sich mit sich selbst zu beschäftigen. Ist das dein Vorsatz fürs neue Jahr? Verbringe doch mehr Zeit mit deinem Geist und Körper. Das kann mehr Sport sein, oder regelmäßige Auszeiten vom Alltag in denen Du nur das machst, auf was Du gerade Lust hast. Vielleicht entdeckst Du den Künstler in dir oder bist eine geschickte Heimwerkerin? Versuche, dass Du dir diese Zeit regelmäßig gönnst.

Tipp: Ein Date mit dir selbst, mindestens einmal im Monat. 😉

7
regionale-projekte-unterstuetzen-vorsatz

Regionale Projekte unterstützen

Nicht nur in Zeiten von und nach Corona brauchen viele Leute und Projekte in der Region Hilfe. Flüchtlinge in Notlagen, benachteiligte Kinder, regionale Gastronomen und Veranstalter in Krisenzeiten, Obdachlose und viele mehr. Um nur einen Bruchteil aufzuzählen.
Egal, ob finanzielle Hilfe, ehrenamtliche Unterstützung oder Sachspenden – hilf doch mit, dass die Ungerechtigkeit auf dieser Welt ein bisschen kleiner wird und du Menschen in Not damit ein Lächeln schenkst.

Für das neue Jahr gibt es also bestimmt einige Vorsätze, die du umsetzen kannst. Manche schaffst Du sicher leicht und schnell, einige werden mehr Zeit in Anspruch nehmen. Schreibe deine Vorsätze doch in den “Brief an dein zukünftiges Ich” und schau, welche du umsetzen konntest.